Bildungszentrum für Beruf und Wirtschaft e. V. (2021*)

Ihr aktueller Standort

Landessiegel: Sachsen-Anhalt - Hier fühlen wir uns wohl

Bildungszentrum für Beruf und Wirtschaft e. V.

Das Bildungszentrum für Beruf und Wirtschaft e.V. hat seinen Sitz in der Lutherstadt Wittenberg. Seit 1993 ist der Bildungsdienstleister regional verankert und bietet den momentan 34 Beschäftigten tolle Rahmenbedienungen, um das Berufs- und Privatleben zu vereinen.

Zur Website: www.bbw-wittenberg.de

Das Bildungszentrum für Beruf und Wirtschaft e.V. (BBW) ist seit 1993 ein erfolgreicher und regional verankerter Bildungsdienstleister in der Lutherstadt Wittenberg, der sich insbesondere für eine praxisnahe und teilnehmerorientierte Bildung in der Region einsetzt. Wir bieten aktuelles und bedarfsgerechtes Knowhow mit individueller Beratung, umfangreichen Angeboten in der Ausbildung und Weiterbildung und anerkannten Kammerabschlüssen. Unsere Bildungsbereiche erstrecken sich über Metalltechnik, Elektrotechnik, Chemietechnik, Lagerlogistik, Wirtschaft und Personalwesen, Finanzen und Recht, Qualitätsmanagement, Soziales und Gesundheit bis hin zu EDV-Schulungen und Pädagogik.

Durch neue moderne Gebaude, Werkstätten und Seminarräume gehen wir einen innovativen Weg. Wir verfolgen eine nachhaltige Gesamtausrichtung des Bildungszentrums und schaffen für unsere Mitarbeiter:innen die Rahmenbedingungen für Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben.  Dabei berücksichtigen wir die Lebenssituationen aller Mitarbeiter:innen mit ihren unterschiedlichen Interessenlagen und wertschätzen ihre individuelle Verschiedenheit.
Wir fördern eine positive Gesamtatmosphäre.
Die Gegenseitige Achtung, Anerkennung von Leistung, sachliche Gesprächsbereitschaft und das Bemühen um Konsens sorgen für produktives Arbeiten und eine hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen.
Zudem bieten wir regelmäßige Angebote der Qualifizierung für Mitarbeiter:innen.

Als wir von einer erfolgreiche Umsetzung der Befragung in einem anderen Unternhemen erfahren haben,  lieferte es uns ebenfalls die Motivation, unsere internen Verbesserungspotenziale zu analysieren und Änderungsprozesse anzuschieben. Zudem wollten wir die Fachkräftesicherung weiter intensivieren und die Werte eines mitarbeiterorientierten Unternehmen nach innen und außen leben.

Wir wollen weiter die Digitalisierung im Unternehmen fördern. Zum Beispiel im Rahmen der Ausbildung 4.0 durch moderne, digitale Ausstattung, Lernplattform für Auszubildende durch die Installtion einer E-Ladesäule durch erneurebare Energien aus dem Erzeugnis unserer Photovoltaikanlage und die Einführung eines digitalen Gehaltsnachweises.
Zudem legen wir wert auf eine aktive Förderung der Mitarbeiterqualifizierung, eine Stärung der internen Kommunikation durch geziletes Einbinden der Koordinatoren als Mittler und auf eine enge Zusammenarbeit mit dem neu gewählten Betriebsrat.