Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Magdeburg gemeinnützige GmbH (2019, 2021*)

Ihr aktueller Standort

Landessiegel: Sachsen-Anhalt - Hier fühlen wir uns wohl

Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Magdeburg gemeinnützige GmbH

Das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Magdeburg gemeinnützige GmbH (BZG) arbeitet stetig daran, die Arbeitswelt im eigenen Betrieb zu verbessern und somit die Unternehmenskultur weiterzuentwickeln. Besonders wichtig sind Christina Heinze, der Pädagogischen Geschäftsführerin und Schulleiterin des BZG, nicht nur die Rahmenbedingungen, sondern auch der Einbezug der Mitarbeiter:innen in die Entscheidungen des Unternehmens. Das symbolisiert Verbundenheit und zeigt den Beschäftigten im Unternehmen, dass sie wertgeschätzt werden.

Bildungszentrum für Gesundheitsberufe gGmbH ist als eines von drei Unternehmen in dem Unternehmensvideo " Wertschätzung geben - Verbundenheit erleben" (2020) vertreten.

Zur Webiste: bildungszentrum-gesundheitsberufe.de/

Das Team des BZG, bestehend aus 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, geht mit gutem Beispiel voran, die Theorie mit der Praxis zu verknüpfen. Innovative Ansätze und ein hoher Anspruch an die Bildungsqualität machen dieses Team zu einem starken Partner in der Pflegeausbildung sowie Fort- und Weiterbildung.

Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit über teambildende Maßnahmen, wie das Feiern von Firmengeburtstagen, Klausurtagungen und dem gemeinsamen Montagsfrühstück, sich untereinander und mit der Geschäftsführung auszutauschen. Neben flexiblen Arbeitszeiten und der Nutzung des Home-Office sind auch Freistellungen und Kostenzuschüsse bei einem Studium oder für Fortbildungen möglich. Es finden moderierte Teamberatungen, regelmäßige Feedbackgespräche in Form von Jahresgesprächen statt und die Beschäftigten werden bei der Strategie- und Zielplanung des Unternehmens einbezogen. Darüber hinaus können Arbeitsverträge flexibel angepasst werden und es erfolgt eine Bezuschussung der Fahrtkosten.

Die Mitarbeiter:innen wurden erneut dazu aufgerufen, die Befragung durchzuführen und ihre Einschätzung bezüglich der neu durchgeführten und bewährten Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität des Unternehmens, abzugeben.

Der Wissensverlust durch ausscheidende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, soll reduziert werden. Dies soll u.a. durch eine noch transparentere Kommunikation innerhalb des Unternehmens erreicht werden.